Psychiatrie Erfahrene Schweiz

Startseite

Willkommen auf der Internetseite der Psychiatrie Erfahrene Schweiz

 

Diese Internetseite mit integriertem Blog richtet sich an all diejenigen, die in eine Psychiatrischen Klinik eingewiesen worden sind ob “freiwillig” oder per FU (Fürsorgerische Unterbringung).



Der Urheber dieser Internetseite mit Integriertem Blog, Bänninger Matthias, hat selbst alles in allem mehrere Jahre seines Lebens auf geschlossenen Abteilungen Psychiatrischer Kliniken verbracht und ist bestens vertraut mit den Umständen derjenigen.

Unter anderem in den Universitären Psychiatrischen Diensten Bern, genannt UPD Waldau und im Psychiatrie Zentrum in Münsingen, genannt PZM Münsingen.


Universitäre Psychiatrische Dienste Bern (UPD) oder früher auch “Waldau”

Psychiatrie Zentrum Münsingen (PZM)

Oft hat er unschöne Szenen erlebt auf geschlossenen Abteilungen in den zwei Berner Kliniken, wenn Mitpatienten sich weigerten, die ihnen von den Ärzten verordneten Medikamente einzunehmen. All zu oft wurden die Therapien der Mitpatienten unter Zwang fortgesetzt, im Extremfall, wenn der Mitpatient rebelliert hat, ausfällig wurde und / oder sich gar mit Gewalt gegen die ihm unter Zwang verabreichten Medikamente gewehrt hat, mit einem Gurtenbett welches sich in einem doppel-türigen Isolierzimmer befunden hat.


Isolier-Zimmer

Selbst wurde auch er mit Medikamente behandelt. Von den Ärzten wurde Ihm eine Paranoide-Schizophrenie diagnostiziert. Eine nicht selten gestellte Diagnose bei Psychiatrie Patienten. Mehrere Jahre nahm er Neuroleptika ein in Tablettenform und gespritzt als Deppot einmal monatlich in den Oberarm.

Seine unzähligen Therapiesitzungen und die Unmenge an Psychopharmaka zu deren Einnahme er sehr oft genötigt wurde und die grösstenteils bizarren Umstände auf geschlossenen Abteilungen Psychiatrischer Kliniken haben ihn dazu bewogen eine Internetseite für Psychiatrie Erfahrene mit integriertem Blog einzurichten.


Ambulanz
sieht man jeden Tag im PZM und in der UPD Waldau

Nach mehr- und langjährigen Aufenthalten in diversen Wohnheimen für Menschen mit einer “psychischen Beeinträchtigung” lebt Matthias Bänninger heute wieder irgendwo in diesem Staate Schweiz, in einer angemieteten Wohnung.

Das ambulante Setting versteht sich selbstverständlich von selbst, wie sollte es auch anders sein:

Beistand, KESB, ambulante Termine bei der Psychiaterin, regelmässige Einnahme von verschiedenen, verschriebenen Psychopharmaka (die er hin und wieder auf der Toilette ausspuckt) und alle 14-Tage Besuch von der Spitex.

Er lebt heute weitestgehend ohne die Einnahme von Psychopharmaka.

Dies hat er vor allem Psychex zu verdanken (heute Psychexodus). Namentlich dem Gründer und Rechtsanwalt Edmund Schönenberger, der sich bezüglich Nötigung zur Psychopharmaka Einnahme für ihn konsequent eingesetzt hat, diese abzusetzen.

Die ganze verdammte Story hier:

Die KESB Oberaargau und Matthias Bänninger: Zwangspsychiatriesierter


sieht man jeden Tag im PZM Münsingen und in der UPD Bern

…und nun geht es um Euch Psychiatrie Patientinnen und Patienten.

Unter dem Reiter “Blog” findet man diverse Posts zu welchen man einen Kommentar absenden kann.

Die Seite der Psychiatrie Erfahrenen aus der Schweiz